16.11.2020

Buß- und Bettag

 Am Buß- und Bettag, Mittwoch, den 18.11., findet der Unterricht in der Kreismusikschule statt!

05.11.2020

Unterricht kann ohne Einschränkungen stattfinden!

 5. November 2020

Liebe Schülerinnen, Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte,

es freut mich Ihnen mitteilen zu können, dass laut der veröffentlichten 8. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 30.10.2020 für außerschulische Bildungseinrichtungen, unter denen Musikschulen geführt werden, für den Unterricht unter § 20 Absatz 2 bislang keine weitere Einschränkungen bestehen und der Unterricht somit voll umfänglich möglich ist. Dies gilt für alle Fächer!

Wichtig: Weiterhin muss der Mindestabstand von 1,5 - 2 m eingehalten werden sowie bei Blasinstrumenten und Gesang ein Mindestabstand von 2 - 3 m. Außerdem bitte ich Sie, alle vorgegebenen Maßnahmen unseres Hygienekonzeptes zu beachten.

Die Maskenpflicht im Unterricht bleibt erhalten.

Gemeinsam werden wir das schaffen! Alles Gute und bleiben Sie alle gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Böhm
Musikschulleiter

10.09.2020

 Lehrersitzung der Kreismusikschule Tirschenreuth

Die Kreismusikschule Tirschenreuth begann am Montag das Schuljahr 2020/21 mit der Lehrerkonferenz.
Musikschulleiter Tobias Böhm begrüßte am Anfang der Sitzung Landrat Roland Grillmeier, alle Kolleginnen und Kollegen sowie das Verwaltungsteam.

Landrat Grillmeier sprach ein kurzes Grußwort. In diesem sicherte er der Kreismusikschule die volle Unterstützung zu und dass er persönlich sowie die gesamte Politik im Landkreis hinter der Kreismusikschule stehen. Außerdem ist Landrat Grillmeier sehr glücklich darüber, dass es im Landkreis Tirschenreuth eine Kreismusikschule gibt. Zum Schluss wünschte er allen Lehrkräften sowie dem gesamten Kreismusikschulteam ein erfolgreiches Jahr mit vielen neuen Schülerinnen und Schülern.
 


Danach wurde Reinhard Mährländer verabschiedet. Er war seit dem 01.05.1985 an der Kreismusikschule Tirschenreuth tätig und unterrichtete die Fächer Gitarre, Klavier, Keyboard, Violine und Streicherensemble. Außerdem war er viele Jahre Personalrat der Kreismusikschule.

Böhm sprach in seiner Laudatio über einen sehr hilfsbereiten, pflichtbewussten und erfahrenen Lehrer, bei dem die Schülerinnen und Schüler sehr viel gelernt und auch viel Spaß im Unterricht hatten. Bei vielen Veranstaltungen hat er mit seinen Schülern sehr erfolgreich teilgenommen. Musikschulleiter Böhm wünschte Herrn Mährländer alles Gute für die Zukunft und vor allem Gesundheit.

Nach einem gemeinsamen Bild wurde die Lehrerkonferenz mit vielen verschiedenen Themen fortgeführt, wie Rückblick auf das Schuljahr 2019/20, Corona (Lockdown), Planung für das neue Schuljahr uvm..
An der Kreismusikschule sind für das neue Schuljahr derzeit 926 Schüler angemeldet, die von 31 Lehrkräften unterrichtet werden.
Der Unterricht der Musikschule startet ganz normal mit allen Fächern; auch der Großgruppenunterricht, wie Kammerchor, Symphonieorchester, Musiktheater usw. findet wieder statt. Natürlich mit den eingehaltenen und vorgegebenen Hygienevorschriften.

An der Kreismusikschule sind noch Plätze frei. Wer Interesse hat ein Instrument zu erlernen darf sich gerne noch anmelden. In den Fächern Klavier, Gitarre, Schlagzeug und Holzblasinstrumente

(Querflöte, Klarinette und Saxophone) sind noch Plätze vorhanden.
Für Informationen und Fragen steht die Kreismusikschule gerne zur Verfügung, unter den Telefonnummern
09631-88207, 09631-88412 und 09631-88341.

07.08.2020

 Die Kreismusikschule Tirschenreuth macht Ferien
 

In der Zeit vom 10. August bis einschließlich 28 . August ist das Büro der Kreismusikschule nicht besetzt. Ab Montag, den 31. August , sind wir wieder für sie da.
Anmeldungen für das Schuljahr 2020/21 sind noch möglich.
In den Fächern Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Holzblasinstrumente (Querflöte, Klarinette und Saxophone), Musikalische Früherziehung und Musikgarten sind an der Kreismusikschule Tirschenreuth für das Schuljahr 2020/21 noch freie Plätze vorhanden. Es gibt für unsere ganz Kleinen ab 6 Monate und 18 Monate den Musikgarten sowie ab 4 Jahren die Musikalische Früherziehung. Diese beiden Fächer wären sinnvoll, bevor man ein Instrument erlernt, weil die Kinder an die Musik herangeführt werden mit Singen, Tanz und Spielen. Aber auch das Kennenlernen der Instrumente ist hier interessant. Es werden in diesen Fächern auch verschiedene Instrumente vorgestellt. Der Musikgarten sowie die musikalische Früherziehung sind ein ganz wichtiger Baustein für eine musikalische Ausbildung an einer Musikschule.
Auch für Erwachsene ist der Einstieg möglich! Blockunterricht für Erwachsene, 12 Unterrichtsstunden in dem gewünschtem Fach, frei einteilbar. Neu an der Musikschule ist ab dem nächsten Schuljahr das Fach Veeh-Harfe. Einzelheiten dazu direkt in der Kreismusikschule.
Um allen Kindern und auch Erwachsenen den Unterricht zu gewährleisten sind die Gebühren dank öffentlicher Zuschüsse meist günstiger als bei Privatanbietern; in Härtefällen gibt es diesbezüglich noch spezielle Hilfen.
An der Kreismusikschule Tirschenreuth ist Platz für alle Kinder und Erwachsene des Landkreises, die ein Instrument erlernen wollen. Für Informationen und Fragen steht Ihnen die Kreismusikschule ab Montag, den 31. August sehr gerne zu Verfügung; unter den Telefonnummern 09631-88207, 09631-88412 und 09631-88341 oder per Email landkreismusikschule@tirschenreuth.de.
Die Kreismusikschule Tirschenreuth wünscht allen Schülerinnen und Schülern schöne Ferien.

23.07.2020

Noch Plätze frei!

In den Fächern Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Musikalische Früherziehung und Musikgarten sind für das Schuljahr 2020/21 noch Plätze frei. Für die ganz Kleinen ab 6 Monate und 18 Monate gibt es den Musikgarten sowie ab 4 Jahren die Musikalische Früherziehung. Diese beiden Fächer wären sinnvoll, bevor man ein Instrument erlernt, weil die Kinder an die Musik herangeführt werden mit Singen, Tanz und Spielen. Aber auch das Kennenlernen der Instrumente sei hier interessant. Es werden in diesen Fächern auch verschiedene Instrumente vorgestellt. Auch für Erwachsene ist der Einstieg möglich. Der Blockunterricht für Erwachsene, 12 Unterrichtsstunden in dem gewünschten Fach, ist frei einteilbar. Neu bietet die Musikschule ab dem nächsten Schuljahr das Fach Veeh-Harfe an. Für Informationen und Fragen steht die Kreismusikschule zu Verfügung, Telefon 09631/88207, 09631/ 88412 und 09631/88341.

21.07.2020

Freiwillie Leistunsprüfung 2020

  Freiwillige Leistungsprüfungen an der Kreismusikschule Tirschenreuth

Am Samstag, den 18.07.20 veranstaltete die Kreismusikschule Tirschenreuth die diesjährigen Freiwilligen Leistungsprüfungen D1/D2 im großen und kleinen Sitzungssaal des Landratsamtes.

Mit dem vom Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen entwickelten System möchte die Kreismusikschule ihre Schülerinnen und Schüler aber auch die Musikerinnen und Musiker der Blaskapellen des Landkreises zum musikalischen Leistungsnachweis motivieren.

Mit einem klaren Ziel vor Augen können die Schüler besonders motiviert, gefordert und gefördert werden. Dabei steht bei den Freiwilligen Leistungsprüfungen weniger der Wettbewerbsgedanke im Vordergrund als vielmehr die Konzentration auf das Prüfen des eigenen Leistungsstands.

Wie so oft im Leben verlangt eine bestandene Prüfung noch mehr. Das Erlangen der musikalischen Leistungsabzeichen erfordert mehrjährigen Unterricht des jeweiligen Instruments und den Willen, sich speziell darauf vorzubereiten.

Seit dem Schuljahr 2008/09 hat die Musikschule des Landkreises Tirschenreuth die vom Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen (VBSM) entwickelte Freiwilligen Leistungsprüfungen eingeführt.
Die Prüfungen haben verschiedene Schwierigkeitsgrade. Schon im ersten Schuljahr können Schülerinnen und Schüler während des ersten Klassenvorspiels das Junior 1-Abzeichen sowie im zweiten Schuljahr dann das Junior 2-Abzeichen absolvieren; dafür bekommt jeder Schüler eine Urkunde mit Aufkleber.

Die höheren Prüfungsgrade sind dann die Abzeichen D1, D2 und D3; mit jeweils einer Theorieprüfung und einer praktischen Prüfung. Im Schuljahr 2019/2020 stellten sich dieser Herausforderungen 16 Teilnehmer, 11 (D1) und 5 (D2); bestehend aus Schülern der Kreismusikschule und einer Musikerin der Stadt- und Jugendblaskapelle Bärnau.
Wie jedes Jahr fanden in den Räumen des Landratsamtes jeweils Samstag, den 04.07.20 und am 11.07.20, zwei Crashkurse mit einer anschließenden Theorieprüfung statt. Diese Prüfung ist Voraussetzung für die Zulassung zur praktischen Prüfung.
Erfreulich ist immer wieder die Anzahl der Teilnehmer und vor allem, dass von 16 Prüflingen 12 sehr erfolgreich bestanden haben.

Ein herzliches Dankeschön an alle Lehrkräfte der Kreismusikschule, wie Carol Bischoff (Gesang), Viktoria Obermaier (Akkordeon), Margit Sollfrank (Klavier), Jakob Johannes Schröder (Violine), Matthias Rieß (Gitarre), Georg Graser (Gitarre) und Václav Eichler (Querflöte), die die Schüler sehr gut vorbereitet haben und auch am Prüfungstag die Prüfungen mit abgenommen haben; sowie Herrn Burkhardt, der die Schüler jedes Jahr auf die Theorieprüfung vorbereitet.

Die Kreismusikschule ist froh, dass diese Prüfungen während der Corona Pandemie, unter Beachtung der vorgeschriebenen Hygienevorschriften, durchgeführt werden konnten. Leider musste aber deshalb die offizielle Urkundenverleihung ausfallen. Die Schülerinnen und Schüler bekamen ihre Urkunde und ein kleines Geschenk direkt nach der bestandenen Prüfung überreicht.

15.07.2020